Projekt Nr. 1 – Unternehmen der Chemiebranche

Exemplarische Abbildung eines Unterfahr AGV mit Tankcontainer der Firma VDL Steelweld

 

Die Herausforderung

Auf dem komplexen Standort mit etablierter Infrastruktur und Industrieanlagen hat sich das Unternehmen als Ziel gesetzt, die Dauer von Transporten mit Chemikalien von 22 auf 1 Stunde zu reduzieren. Bis zu diesem Zeitpunkt fand der Transport auf der Schiene statt. Die internen Transportprozesse sollen in Zukunft durch transpondernavigierte AGV optimiert werden. Für die erfolgreiche Umsetzung der Prozesse ist der Transport von Tankcontainern mit 66 Tonnen Zuladung und die Einbindung des AGV-Systems in die Standort-IT-Systeme notwendig. 

Branche Projektstart Streckennetz Navigation
Chemie Laufendes Projekt > 90 km Transponder
AGV-Typ AGV-Gewicht AGV-Anzahl Integrationen
Unterfahr-AGV, transpondernavigiert

78 t Nutzlast

> 100 t Gesamtgewicht

8 SAP EWM, Kran-Anlage, Ampeln, Schranken

Der Lösungsweg

Im Auftrag des Kunden wurde eine Machbarkeitsstudie durch unseren heutigen Gesellschafter, der Götting KG, in Zusammenarbeit mit VDL Steelweld durchgeführt. Im Anschluss entwickelte das Projektteam bestehend aus VDL Steelweld , Götting KG und movizon eine technische Umsetzung des vom Kunden geplanten Logistikkonzepts in Form eines Solution Design Documents. In diesem Zusammenhang wurden von dem Projektteam unter anderem die Schnittstellen zu SAP-EWM und -ERP, sowie via UDP zur Umgebung (Krananlage, Ampeln, Schranken) aufgebaut. In den nächsten Schritten wurden mögliche Fahrzeugkonzepte gemeinsam mit Unternehmen eruiert, um den Bahnverkehr durch AGV zu ersetzen. Gemeinsam konnte das passende AGV für den Outdoor-Einsatz gefunden werden. 

movizon CONTROL im Einsatz – Das Ergebnis

Durch den Einsatz unserer FTS-Leitsteuerung movizon CONTROL konnten die Transporte auf dem Outdoor-Gelände erfolgreich umgesetzt und die Transportzeiten wie gewünscht verkürzt werden.

  • Innerbetriebliche Transportprozesse sind flexibel und zukünftig individuell erweiterbar
  • Outdoor – Verkehr in einem komplex aufgebauten Verbundstandort sichergestellt
  • Dynamische Vernetzung von AGV, SAP und der physischen Infrastruktur

Das modulare System der Software garantiert die langfristige Erweiter- und Skalierbarkeit der Prozesse, die Flexibilität der Transporte und damit die Zukunftsfähigkeit von Standort und Prozessen.

Succes Stories als PDF